Jörg Röglin, Arno Jesse und Uwe Weigelt haben mir in den letzten Tagen bedeutet, dass sie alle meine Kandidatur für den sächsischen Landtag unterstützen. Das ist mir Ehre und Freude zugleich, denn mit ihnen weiß ich drei Menschen hinter mir, die sich tagtäglich für uns alle hier im Muldental einsetzen und denen unsere Region ebenso am Herzen liegt wie mir.

Jörg Röglin mit Birgit Kilian

Uns verbindet ein Anliegen. Wir wollen, dass die Themen, die uns hier im Muldental auf der Seele liegen, auch in Dresden gehört und behandelt werden.

Uwe Weigelt mit Birgit Kilian

Da geht es vor allem um gute Lebensverhältnisse auch bei uns im ländlichen Raum: Schnelle Internetanschlüsse, die gerade auch die mittelständische Wirtschaft in der Region so dringend braucht; Planungen für Straßen, Radwege und öffentlichen Nahverkehr; wohnortnahe Grundschulen mit solider Finanzierung; flächendeckende medizinische Versorgung; kulturelle und soziale Angebote vor Ort – kurz, alles, was dazu beiträgt, unsere kleinen Städte und Dörfer wieder zu lebendigen Orten zu machen.

Arno Jesse mit Birgit Kilian

Und nicht zuletzt sind es die Werte unserer Demokratie, für die wir eintreten. Das ist für unsere Landespolitik von genauso entscheidender Bedeutung wie für uns alle in den Städten und Gemeinden. Ein offenes, tolerantes und solidarisches Sachsen ist ein guter Ort zum Leben und Arbeiten.

Für all diese Themen will ich mich nach der Wahl am 1. September im neuen sächsischen Landtag einsetzen – denn mir liegt so viel an Sachsen, an meinem Zuhause im Muldental und ganz besonders an den großartigen, fleißigen Menschen, die hier leben.