Es ist Zeit, „Danke“ zu sagen. Die Borsdorfer und Borsdorferinnen haben mich in den Gemeinderat gewählt.

Das ist zum einen Bestätigung meiner politischen Arbeit vor Ort, aber auch Ansporn, in den kommenden fünf Jahren mit klarer Haltung für die SPD lösungsorientiert als Gemeinderätin zu arbeiten.

Gegen den allgemeinen Trend konnte ich mein Wahlergebnis gegenüber dem der vorangegangenen Wahl deutlich verbessern. Waren es damals 194 Wählerstimmen, so konnte ich jetzt satte 500 Stimmen einfahren. Auch wenn ich demnächst als einzige Vertreterin der SPD im Borsdorfer Gemeinderat sitze, werde ich versuchen, mit guter Sacharbeit zu überzeugen.

Darüberhinaus bin ich mit 737 Stimmen in den Kreistag gewählt worden. Wow! Das ist echt cool und ich freue mich auf dieses neue Betätigungsfeld.

Das alles habe ich auch meinem Team und meinem Ortsverein zu verdanken. Auch Ihr, die Ihr mich hier auf meiner politischen Seite unterstützt, habt Anteil daran.

Das ist richtig gut!

Lasst uns diesen Schwung entgegen aller Prognosen mitnehmen, denn das nächste Ziel ist klar: ich will in den Landtag!